Liederbestenliste April auf Platz 16

Freude Freude Freude !!!
Gestern hab die Nachricht bekommen, dass ich auf Platz 16 der Liederbestenliste gelandet bin, im April! http://www.liederbestenliste.de/wertungen
mit „Mittagskind“
https://www.youtube.com/watch?v=D7eSsWoDzYI

Der Verein für deutschsprachige Musik eV gibt einmal monatlich die Liederbestenliste heraus. Sie ist das Ergebnis der monatlichen Wertung einer unabhängigen Jury von ExpertInnen aus Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz.
liederbestenliste.de

Hurra, sie ist da und liegt leibhaftig vor mir!
Ich freu mich so sehr!
Danke an alle, die daran beteiligt waren, besonders Heike Mildner und meinem Mann Tomasz Wołoszyn für die Unterstützung.
Ohne Euch hätte ich es nicht in dieser Qualität hinbekommen.
Außerdem danke ich Ursula Suchanek, Jacek Fałdyna, Regine und Eberhard Daniels Stoll, Sven Loichen, André Schulz, Hugo Ingo Dietrich und meinen Kindern.
Auf der CD sind meine besten Lieder der letzten 10 Jahre. An den Aufnahmen haben wir bestimmt zwei Jahre gearbeitet.
Es ist ein bisschen wie mein drittes Kind.
Hineinhören und bestellen kann man  im Verlag „Drei Wege“ für 18€ !

 

CD- Releasekonzert am 4. November

Claudia Wołoszyn_Such mich_Cover

Such mich
am Sonnabend, 4. 11. 2017, 19.30 Uhr
Theater Frankfurt, Sophienstraße 1

Am Sonnabend, den 4. November stellt die Frankfurter Liedermacherin Claudia Woloszyn um 19.30 Uhr im Theater Frankfurt in der Sophienstraße 1 ihre erste „offizielle“ CD vor. „Such mich“ – so der Titel des Debut-Albums, ist eines von zwölf Liedern aus der Feder der Wahlfrankfurterin.
Die CD „Such mich“ wurde in den vergangenen anderthalb Jahren Lied für Lied mit einer Reihe Gastmusiker eingespielt, darunter Ursula Suchanek (Violine), Jacek Fałdyna (Saxophon, Klarinette) und Tomasz Wołoszyn (Bass). Sven Loichen schrieb das Arrangement für „Such mich“ mit Regine Daniels Stoll  (Cello) und Eberhard Stoll (Viola). Im Herbst vergangenen Jahres kam die Musikerin, Journalistin und Verlegerin Heike Mildner aus Berkenbrück bei Fürstenwalde dazu. Sie beschloss, ihren Kleinverlag Drei Wege zu erweitern, und die Musik mit ins Programm zu nehmen. Als zweite – nach ihrer eigenen Solo-CD – erscheint nun Claudia Woloszyns Debut „Such mich“. Eine Richtung für das Label Drei Wege scheint somit eingeschlagen: deutschsprachige Lieder von Frauen, die sie nicht nur interpretieren, sondern auch selbst geschrieben haben.